GENESYS R ERWÄRMT PET SCHNELL UND KONTROLLIERT RESTFEUCHTE

28/04/2017
K-Zeitung

Wide header per press review piovan

Neue PET-Reaktortechnik von Piovan spart zugleich Trocknungszeit und Energieeinsatz - innovative Steuerung der Restfeuchte. Die Genesys-R-Geratelinie arbeitet energieeffizient bei Trock­nungstemperaturen von 170 bis 180 °C - so erhtiht sich die intrin­sische Viskositat (IV) nicht und die Trocknungszeit wird von sie­ben aut fiinf Stunden reduziert.

ET-Verarbeitung Die Reaktor­trocknung ist eine neue Technolo­gie, bei der die schnelle Erwar­mung des PET mit'èiner innovati­ven Steuerung der Restfeuchte des Granulatskombiniertwird. In den spaten 80er- und friihen 90er-Jah­ren war Piovan ein Lieferant von kleiner dimensionierten Anlagen mit Tiirmen fiir eine Festphasen­Nachkondensation (Solid State Polycondensation, SSP), durch die Piovan die physikalischen Vorgan­ge im vertikalen Turm, dem soge­nannten Reaktor, eingehend studieren konnte. Man stellte fest, dass die Temperaturder Polymere im Turm sehrschnellansteigt. Die SSP findet bei Temperaturen von circa 220 °C bei Abwesenheit von Sauerstoff statt. Genesys R arbeitet in einer Tro­ckenluftumgebung bei regularen Trocknungstemperaturen von 170 bis 180 °C. Im Gegensatz zur Festphasen-Nachkondensation (SSP) kommt es dabei zu keiner Erhi:ihungderintrinsischen Visko­sitat und gleichzeitig lasst sich die Trocknungszeit von sieben auf fiinf Stunden reduzieren.

Die Energieeffizienz verbessert sich so um 10 Wh/kg und garantiert damit Einsparungen von rund 60 % im Vergleich zu herki:imm­lichen Trocknungssystemen. Pio­van halt unter dem Titel ,,Hoch­effiziente Anlage zu m Entfeuchten und/oder Trocknen von Kunst­stoffmaterialien" das einzige Pa­tent dazu, welches am 29. Mai 2013 unter der Nummer EP2186613Bl veri:iffentlicht wurde.

 

Lesen Sie den Artikel, der auf K-Zeitung publiziert wurde.